Invisalign® - der sanfte Weg zu schönen Zähnen.

Sprichwörtlich in aller Munde ist sie, die „sanfte Kieferorthopädie“. Die Faustregel „ Für Schönheit muss man (und frau) leiden“ ist dank den Errungenschaften der Zahnmedizin in die Jahre gekommen.

Nicht zuletzt aufgrund der Aligner-Systeme wie Invisalign®, die eindrucksvoll demonstrieren, wie unproblematisch Kieferorthopädie für Erwachsene - aber auch Teenager - heutzutage sein kann.. Schiefe Zähne, unschöne Zahnlücken oder Engstände lassen sich damit unkompliziert und erfolgreich behandeln.

Die sogenannten Aligner sind transparente Schienen, die der Patient nach Belieben einsetzen und herausnehmen kann. Beim Sprechen und Lachen sind diese Aligner fast unsichtbar, zum Essen wird er herausgenommen. Vielleicht auch zum Küssen. Man weiß es nicht…

Invisalign® Logo Invisalign® schiene

Die vorgeschriebene Tragezeit der Aligner beträgt in der Regel 22 Stunden pro Tag.
Je nach Behandlungsplan und -aufwand werden pro Patient und Kiefer mehrere Schienen hergestellt, die mit CAD-gesteuerter Präzision genau auf den individuellen „Fahrplan“ abgestimmt werden.

Da ein Aligner nur wenige Millimeterbruchteile an Zahnbewegungen bewirken kann wird von Invisalign® für jeden Patienten eine ganze Serie von Alignern hergestellt, von denen jeder zwei Wochen lang getragen wird. Das Behandlungsziel wird in kleinen Schritten erreicht.

Wie auch bei allen anderen Behandlungsformen lässt sich auch über die Dauer der Invisalign®-Therapie keine hundertprozentig exakte Prognose treffen. Im Mittel dauert eine Invisalign®-Therapie nur etwa zwölf Monate, aber je nach Fehlstellung kann dieser Wert natürlich schwanken.

Die Behandlungskosten können in der Regel nur als reine Privatleistung abgerechnet werden und sind in der Höhe abhängig von der Zahl der benötigten Aligner.

Alles in allem haben wir in unserer Praxis mit dem Invisalign®-Verfahren ausnahmslos gute Erfahrungen gemacht - und vor allem: Unsere Invisalign®-Patienten mit hervorragenden Behandlungsresultaten entlassen können.

Möchten Sie mehr über diesen „sanften Weg zum Lächeln“ erfahren?

Sprechen Sie uns gerne darauf an.